Nachtviole

06.09.2012,
  • /
  • Inhalte Samenbox B

Allein für diese zartlila Nachtblüte zahlt es sich aus, einmal länger aufzubleiben und zu beobachten, was sich zu später Stunde im Garten abspielt: Die Nachtviole ist unter Tags eine schöne Blütenstaude. In der Nacht wird sie zu einer Duftquelle, die ganze Gartenareale mit Parfum erfüllt und entsprechend viele Insekten und Nachtfalter anzieht. Ihr zartes Lila ist ebenfalls eine Besonderheit.

 

Steckbrief:

Zweijährig bis ausdauernd

Höhe: bis zu 100 cm

Farbe: zartlila

Blütezeit: Mai bis Juli

Aussaat: Herbst oder Frühling

Standort: halbschattig bis sonnig, nährstoffreich, humos, lieber feucht als strohtrocken

 

Verwendung:

Im Staudenbeet, am Gehölzrand, überall, wo sie sich an andere, kräftige Pflanzen anlehnen oder auch durch lockere Gehölze durchschlüpfen kann, denn die Nachtviole ist nicht sehr standfest und neigt dazu, auseinanderzufallen.

 

Besonderheit:

Der Duft! Sie riecht süß und schwer. Wie eine samtig schöne Sommernacht eben riechen sollte.