Der Wanzenonkel aus Amerika

03.10.2013,
  • /
  • beobachtet

Zugegebenermaßen kein besonders gutes Foto, und die hier abgebildete Wanze selbst ist auch nicht mehr in Bestform: Erst vor ein paar Jahren eingeschleppt und 2005 erstmals hier dokumentiert, vermehrt sich die Amerikanische Kiefern- oder Zapfenwanze Leptoglossus occidentalis recht kräftig in unseren Breiten. Sollten auch Sie die Beobachtung gemacht haben, dass diese Tiere vorzugsweise im Herbst die Wohnung aufsuchen wollen, so sei angemerkt, dass sie die Trockenheit beheizter Räume ohnehin nicht überleben. Als Schädling wie in ihrer Heimat, wo sie Baumschulen für Nadelbäume gelegentlich in ungesunden Massen zu befallen pflegt, gilt sie hierzulande - noch - nicht.